03.04.2016

Machen Sie Ihrem Rasen Luft!

Atmen Sie einmal bewusst ganz tief durch - so fühlt sich Ihr Rasen nach dem Vertikutieren.

In den letzten Monaten konnte sich durch Nährstoffmangel, Staunässe und Schatten Moos aber auch andere Rasenkrankheiten wie Rotspitzigkeit, Hexenring, Schneeschimmel etc. gut ausbreiten und die geschwächten Rasenpflanzen bedrängen.

Mit einem Vertikutierer kann der Rasenfilz leicht entfernt werden. Ganz wichtig nach dem Vertikutieren ist das anschließende Düngen mit einem Rasen-Langzeit-Dünger!

Im April/Mai ist die beste Zeit zum Vertikutieren. So verhelfen Sie Ihrem Rasen zu einem guten Start, damit er schneller wieder grün und dicht wird. Im Juni und Juli können Sie durch zusätzliches Vertikutieren noch flach wachsende Sommerunkräuter, wie Ehrenpreis entfernen.

Die wichtigste Regel beim Vertikutieren lautet: Die Messer dürfen den Boden nur leicht berühren und ihn dabei nicht aufschlitzen. Ein zu tiefes Eindringen der Messer in den Boden schadet dem Rasen ebenso wie dem Vertikutierer; es zerstört die Rasenwurzeln und verschleißt Messer und Motor.

 

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Besuch.